"Krebs ein Gesicht geben"

Inner Wheel Worms spendet 1.500 Euro für Projekt der Frauenselbsthilfe Krebs

 

           krebs ein gesicht geben

Von links: Anette Dimidis, Inner Wheel Club, Susanne Sattler, Vorsitzende Frauenselbsthilfe Krebs, Dr. Christiane Kuckatz, Präsidentin Inner Wheel Club Worms und Birgit Höhn, Inner Wheel Club.

Am Weltfrauentag im Mai hatte der Inner Wheel Club Worms zugunsten der „Frauenselbsthilfe Krebs“ (FSG) zu einer Benefizmatinee in die Wormser Kinowelt eingeladen. Der preisgekrönten Film „Die Frau des Nobelpreisträgers“ entpuppte sich als Besuchermagnet, zudem die Damen noch kräftig die Werbetrommel für den guten Zweck gerührt hatten. Mit großer Freude nahm nun Susanne Sattler, Vorsitzende der Wormser Gruppe „Frauenselbsthilfe Krebs“, einen Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro von Dr. Christiane Kuckatz, Präsidentin des Inner Wheel Cubs Worms, entgegen. Den Erlös der Spendensammlung aus der Matinee hatte Patrick Mais, Betreiber des Wormser Kinos, noch mit einer dreistelligen Summe zu diesem stolzen Betrag aufgestockt. „Wir sind in Worms alle eng vernetzt, und wo ich helfen kann, helfe ich gerne“, kommentierte er den Dank der Frauen für die Unterstützung.

Projekt verwirklichen

„Endlich können wir nun unser Projekt ´Krebs ein Gesicht geben´ verwirklichenen“, freute sich Susanne Sattler. Die Diagnose Krebs sei für die Menschen zunächst ein Schock. Die Frauenselbsthilfe wolle insbesondere Frauen in dieser Zeit zur Seite stehen und sie stärken. „Mit dem neuen Projekt wollen wir positive Wege aus der Angst aufzeigen und darstellen“, führt sie aus. Insbesondere nach einer Chemotherapie könnten eine flotte Zweithaarfrisur und ein hübsch geschminktes Gesicht viel zu einem neuen Selbstwertgefühl beitragen. Dazu möchte das Projekt anleiten, unterstützt von Frau Glas von der Firma Figaro-Express, und anschließend soll „das neue Selbstwertgefühl“ der Frauen in Porträts des Fotografen Thomas Neumarkt eingefangen werden. Mit zehn Porträts und den dazugehörigen Biografien will die FSG dann in einer Ausstellung an einem prägnanten Ort dem „Krebs ein Gesicht geben“.

Die Frauenselbsthilfegruppe trifft sich immer am 1. Freitag im Monat mittags oder abends. Derzeit fallen die Treffen wegen der Corona-Pandemie noch aus. Ansprechpartnerin in Worms ist Susanne Sattler, erreichbar unter Telefon 06241/55584 oder per  E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nibelungen Kurier 08.06.2020